Eugen-Diez-Kindergarten

Unser Kindergarten hat seinen Namen vom ehemaligen Weinsberger Apotheker „Eugen Diez“. Durch seine Stiftung wurde es 1958 möglich, den Kindergarten zu bauen, der bis heute seinen Namen trägt.

Lage
Sie finden den Eugen-Diez-Kindergarten in der Eugen-Diez-Straße,
in der Nähe des Weinsberger Bahnhofs, direkt bei der Fußgängerunterführung.

Vor der Anmeldung
Vor der Anmeldung Ihres Kindes können Sie sich unseren Kindergarten gerne anschauen. Melden Sie sich dazu bitte bei den Erzieherinnen, um einen Termin abzusprechen.
Eine gute Zeit, um anzurufen: 7.30 bis 9.00 Uhr.
Telefon: 07134 / 8810.

Mail: kindergartendontospamme@gowaway.kirche-weinsberg.de

Anmeldung

Die Anmeldung selber erfolgt zentral über die Stadt Weinsberg.
Ihr Ansprechpartner ist Herr Seber, Telefon: 07134 / 512-140.
Ihr ausdrücklicher Wunsch nach einem Kindergartenplatz im Evangelischen Eugen-Diez-Kindergarten wird möglichst berücksichtigt.
Dort erfahren Sie auch die jeweils aktuellen Gebührensätze (in allen Weinsberger Kindergärten gleich).

Für alle weiteren finanziellen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Frau Andreas in der Evangelischen Kirchenpflege, Wachturmgasse 3,
74189 Weinsberg, Telefon: 07134 / 6064.

Kindergartenvorstand
Kindergartenvorstand ist Pfarrer Michael Vetter, Pfarramt 3 Parkstr. 2,
74189 Weinsberg, Telefon: 07134 / 904077

 

Kindergartenleitung:

Kindergartenleiterin ist Frau Christa Schneider, Tel. 8810

Gruppen
Regenbogengruppe (für Kinder von 3-6 Jahren)
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 7.30 bis 13.30 Uhr.
Gruppenleitung: Frau Elke Thimig; Zweitkraft: Frau Natalie Wiegel

Schmetterlingsgruppe (für Kinder von 3-6 Jahren)
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 7.30 bis 13.30 Uhr.
Gruppenleitung: Frau Christa Schneider; Zweitkraft: Frau Elisabeth Wieland.


Darauf legen wir Wert
Wir legen Wert auf
-    einen freundlichen Umgang miteinander
-    eine gute Atmosphäre
-    eine ansprechende und dadurch spielanregende Raumaufteilung
-    gegenseitige Achtung.
Wir wollen
-    dass sich die Kinder bei uns wohl fühlen
-    dass die Kinder gerne in den Kindergarten kommen
-    Vertrauensperson und BegleiterIn der Kinder sein.

Zentrale Bestandteile des Kindergartenalltags
-    Freispiel
-    Morgenkreis
-    Bewegungsphasen
-    Gezielte Beschäftigungen
-    Angebote in Kleingruppen
-    Feste und Feiern
-    Exkursionen (Bäckerei, Sternwarte, Gärtnerei usw.)
-    regelmäßiger Besuch im Seniorenstift.

Schulfähigkeit
Wir fördern die Kinder auch im Blick auf ihre Schulfähigkeit,
-    achten auf die Aneignung der nötigen Kompetenzen
-    intensive Förderung des einzelnen Kindes im letzten Kindergartenjahr
-    begleiten die Kooperation mit der Grundschule.

Erziehungspartnerschaft
Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern der uns anvertrauten Kinder ist uns sehr wichtig.
Dazu gehören für uns:
-    ein intensiver Austausch und eine enge Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat
-    thematische Elternabende, auch mit Referenten
-    Elterngespräche / Entwicklungsgespräche
-    Hospitationen
-    regelmäßige Information durch Elternbriefe
-    gemeinsame Angebote (Wandertage, Vater-Kind-Tag, Feiern und Feste).
Wir erwarten von den Eltern unserer Kindergartenkinder Interesse am Kindergartenalltag, Teilnahme und gegebenenfalls Mitarbeit und Unterstützung bei Projekten und Festen, Aufgeschlossenheit gegenüber allen Belangen unseres Kindergartens.

Besonderes im Eugen-Diez-Kindergarten:

Religiöse Erziehung
Als Evangelischer Kindergarten legen wir auch viel Wert auf eine kindgerechte Spiritualität. Wir üben Rituale ein, erzählen biblische Geschichten, beteiligen uns an Gottesdiensten in der Weinsberger Johanneskirche, singen geistreiche und auch geistliche Lieder und vermitteln den Kindern christliche Werte.
Dabei achten wir andere religiöse Überzeugungen und tragen so zu einem guten Miteinander in unserer multi-religiösen Gesellschaft bei.

Natur
Wir freuen uns über einen riesigen und schönen Garten, den wir so oft wie möglich nutzen. Dort gibt es einen alten Baumbestand, Sträucher und Hecken, Spiel- und Klettergerüste, besonders naturnahe Beschäftigungsmöglichkeiten wie einen Fußerfahrungspfad oder ein großes Holzklangspiel aus massiven Baumstammteilen.
Waldtage und Waldwochen gehören regelmäßig zu unserem Erlebnishorizont.

Bewegungsraum

Dank einer Elterninitiative gibt es in unserem Kindergarten einen großen Bewegungsraum, in dem die Kinder im Freispiel, in Kreisspielen oder sportlichen Aktivitäten ihren Körper erfahren und ausprobieren können – und das alles auch ganz unabhängig vom Wetter.

Musik

Wir machen
-    viele rhythmisch musikalische Angebote
-    singen täglich gemeinsam mit den Kindern
-    vermitteln den Kindern ein großes Liedrepertoire
-    üben Bewegungs- und Singspiele ein.

Sprachförderung
Spezielle Sprachförderung findet in unserem Kindergarten in Kleingruppen statt. Dabei kann auf einzelne Kinder eingegangen werden und so die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder individuell gefördert werden.


Orientierungsplan
Wir arbeiten nach dem neuen Orientierungsplan mit den 6 Bildungs- und Entwicklungsfeldern:
-    Körper
-    Sinne
-    Sprache
-    Denken
-    Gefühl und Mitgefühl
-    Sinn, Werte und Religion.